Wie können wir mehr Spaß und Freude im Alltag haben?

„Leider“- ganz einfach…, denn Einfachheit ist in vielen Bereichen meist der richtige Weg.

Wenn Sie das Gefühl haben, das es einfach zu grau ist oder Ihnen etwas Entscheidendes im Alltag fehlt, dann gilt auch hier wieder: Augen auf und genau hinschauen. Es gibt viele kleine Momente und Dinge, an denen Sie Ihr Herz erfreuen können.

Bsp.: Ihr Kaffee am Morgen. Machen Sie sich einfach mal einen Milchschaum auf den Kaffee und malen einen Smilie mit Kakao drauf. Stellen Sie sich eine kleine Blume auf den Tisch. Wenn Sie keine zu Hause haben, dann besorgen Sie sich heute eine und stellen sie morgen früh neben Ihren Kaffee. Bringen Sie Farbe in den Tag. Sei es mit Stoffen, Bildern, oder decken Sie den Tisch so, als hätten Sie einen lieben Gast. Kaufen Sie sich besonders leckeres Obst. Gab es einen schönen Nachtisch in Ihrer Kindheit? Eierpfannkuchen mit Zimt oder so was in der Art? Dann probieren Sie es aus und machen sich selbst damit eine Freude. Es ist egal, ob sie schön werden, ankleben oder klumpen…, die Idee ist, das Sie sich selbst beschenken.

Sie haben einen Balkon oder Garten und es ist nicht gerade tiefster Winter- dann schauen Sie sich die wunderbaren Kreationen der Natur an. Pflanzen können Sie inspirieren. Schon im Zen haben die ersten Meister mit Blumen „gearbeitet“ in dem sie sie anschauten, um dem Geist zu leeren. Blumen einfach in ihrer Einfachheit und großartigen Schönheit als Hilfe für mehr Ruhe nutzen. So eine Art kleine Meditation. Diese Übung ist auch eine gute Hilfe wenn Sie sehr aufgeregt sind oder emotional angegriffen. Wenn Sie Wege finden, sich wieder mehr an den einfachen kleinen Sachen zu freuen wie: Gänseblümchen am Wegrand, den Duft frisch gemahlenen Kaffees, die Stimme eines lieben Menschen, ein tolles Kleid das Sie sich mal gekauft haben, oder ein neues Superwerkzeug, egal was … schenken Sie diesen Dingen wieder mehr Beachtung und entdecken Sie die Freude damit und daran.

Der nächste Schritt ist andere mit kleinen Dingen glücklich zu machen und Freude zu schenken. Beispiel: Sie haben in Ihrer engen Nachbarschaft eine alte Dame die alleine lebt. Angenommen sie kaufen für sich oder ihre Familie ab und zu Blumen, dann nehmen Sie eine davon und legen sie der Nachbarin vor die Tür. Immer wieder mal. Sie werden sehen wie sehr sich eine Dame, die nicht mehr oft Blumen geschenkt bekommt, darüber freut und wie sehr Sie ihr Leben damit verschönern. Sie sollen und müssen keine Freundschaft mit der Nachbarin schließen, es kann sogar sein, das es eine anstrengende Dame ist. Aber darum geht es nicht. Einfach so eine kleine Freude machen ist der Schlüssel. Und ich bin sehr sicher, Sie werden auch beginnen sich mehr und mehr zu freuen.

Ihre
Ilona Lindenau Redner Trainer Coach
Botschafterin für motivierende Kommunikation
Januar 2014

global $post;
Ilona Lindenau Frankfurt Telefon069 97073983
Ilona Lindenau Frankfurt KontaktKontaktformular
Ilona Lindenau Frankfurt TermineTermine