Facebook, Twitter, Instagram, SMS, Newsletter … Im rasanten Tempo werden uns immer mehr Kommunikationsmöglichkeiten serviert. Bei geschätzt 13.000 Werbebotschaften pro Tag muss man sich mächtig anstrengen, um als Verkäufer oder Berater gehört zu werden. Einst als Helfer gedacht, werden die zahllosen Kommunikationskanäle oft zur Plage. Die digitale Revolution weicht der digitalen Resignation. Haben Sie also Verständnis, wenn ein Kunde zunächst unwirsch oder gar nicht auf einen Kontaktversuch reagiert. Vielleicht hat sie oder er heute schon die 100.E-Mail, das 20. Telefonat oder die 10. SMS erhalten. Halten Sie sich umgekehrt den Rücken frei, wenn Sie vor lauter Kommunikationsstress nicht mehr zum Denken kommen und machen Sie es wie eine meiner Kundinnen: Sie erzählt mir, dass Sie täglich ihr Handy für einige Zeit abschaltet, ihr Festnetztelefon umleitet und das E-Mail-Programm schließt. Klar ist das Nicht-Erreichbar-Sein keine dauerhafte Option, aber zu einem optimalen Zeitmanagement gehört eben auch, bewusst Auszeiten einzuplanen. Übrigens: Bestimmt haben auch Sie schon eine dauerbesetzte, mit unfreundlichen Mitarbeitern geschlagene oder in Verbindungs-Sackgassen führende Hotline „genossen“. Keine Frage, das nervt und zwar gewaltig. Betrachten Sie es als Lehrstück und gewährleisten Sie stets einen optimalen Support für Ihren Kunden. Bieten Sie fehlerfreie Produkte und perfekte Dienstleistungen an oder kommunizieren Sie von vorne herein gleich so, dass Hotline-Anrufe die Ausnahme bleiben.

Einen ausführlichen Text sowie ergänzende Übungen zu diesem Thema finden Sie in meiner Publikation „Der Kundenflüsterer. So begeistern Sie Ihre Kunden“, Offenbach 2016, GABAL-Verlag

Stichworte: Kundenkommunikation, Kundenflüstern

 

Kontakt

Fon: + 49 (0) 69 – 97 07 39 83 …oder Sie nutzen das Kontaktformular. Impressum Datenschutz
facebook googleplus twitter youtube xing
Share This