Souverän, authentisch und wirkungsvoll auftreten, kommunizieren und erfolgreich präsentieren – das wollen wir Alle. Doch oft scheitern wir daran, wirken hilflos und unsicher, verzetteln uns oder bringen einfach nicht das „rüber“, was wir uns vorgenommen haben. An mangelnder Vorbereitung liegt das meist nicht. Das Thema ist gut recherchiert, alle Fakten sind geprüft, der Vortrag ist klug und mit größter Sorgfalt ausgearbeitet… Und doch: Der Live-Auftritt vor Publikum gelingt nicht. Auf den Gesichtern der Zuhörer macht sich Desinteresse oder Verständnislosigkeit breit, wir haben Hemd oder Bluse durchgeschwitzt und schwören uns, so bald nicht wieder vor Publikum zu sprechen oder am besten sowieso nie, nie wieder. Der Frust sitzt tief.

Das muss nicht sein. Denn mit einigen, von jedermann und –frau erlernbaren Regeln und Methoden kann jeder öffentliche Auftritt zur lustvollen Erfahrung werden – für die Vortragenden wie für die Zuhörer gleichermaßen. Bei den Inhalten und Themen macht Ihnen niemand etwas vor: Hier sind Sie der Experte oder die Expertin. Zu einem gelungenen Vortrag gehört aber auch eine weitere Dimension – die nonverbale, denn Ihr Körper ist niemals stumm. Sie reden mit Ihrem Publikum, auch wenn Sie nicht sprechen. Die stolz gereckte Brust, die nach vorn fallenden Schultern, der forsche Gang, der angenehme Tonfall … All dies sind wichtige Kommunikationsmittel, mit denen Sie auf Ihre Zuhörer wirken. Der Körper verrät unsere wirklichen Gefühle, wer wir sind und was wir eigentlich wollen. Die Reaktion darauf erfolgt meist unbewusst und ist daher enorm machtvoll.
Kurz: Mit Ihrem Körpereinsatz können Sie Ihren Auftritt beflügeln oder aber ruinieren. In loser Folge stelle ich Ihnen auf diesem Blog darum die wichtigsten Körpersprache-Tipps für einen gelungenen Auftritt vor.

Stichworte: Souveränität, Präsentationstraining, Selbstsicherheit

 

Kontakt

Fon: + 49 (0) 69 – 97 07 39 83 …oder Sie nutzen das Kontaktformular. Impressum Datenschutz
facebook googleplus twitter youtube xing
Share This