Lächeln Sie

So wie in meinem letzten Bogbeitrag, mit dem „Danke sagen“ , beschrieben, ist der nächste Step, das nächste Geschenk das auf Sie wartet, die positive Erfahrung wenn Sie mehr lächeln. Aber Achtung – nicht in kritischen Situationen, das ist eine Eigenart vieler Menschen, wenn etwas ganz schwierig ist, lächeln sie. Gerade im Beruf. Leider werden Sie dann nicht ernst genommen. Heute spreche ich vom alltäglichen kleinen Lächeln. Das beginnt am Besten mit Ihnen selbst. Also: Sie stehen morgens auf und es ist so richtig mies draußen. Der Kaffee ist leer…. und der Spiegel ist auch nicht nett heute. So: was nun. Schauen Sie noch einmal hin, was gibt es Schönes? Es ist da! Ist es vielleicht Ihr Kind, das Sie tief innen sehr lieben? Ihr Partner? Ist es Ihr bezauberndes Haustier? Eine kleine Blume auf dem Balkon? Nichts da? Mhm…., haben Sie sich vor Kurzem etwas Schönes gekauft? Oder ein schönes Buch gelesen? Oder gibt es eine schöne Musik? Dann schauen oder hören Sie dort hin. Oder- versuchen Sie, jetzt während Sie es lesen, folgendes: denken Sie an einen wirklich schönen Moment in Ihrem Leben. …  Na …  Ihren ersten Flirt … als Sie Ihr Kind das erste Mal im Arm hatten … sehen Sie, ich glaube Sie haben gerade gelächelt. Jetzt spüren Sie es vermutlich auch im Körper. Nehmen Sie diesen Eindruck mit  auf Ihre Reise in den Alltag. Zum Beispiel: Sie laufen zur U Bahn und sehen einen alten Herren oder eine alte Dame. Lächeln Sie und sagen einfach mal „Guten Tag oder Grüß Gott“. Gerade ältere Menschen sind oft sehr dankbar und reagieren prompt. (Versuchen Sie...